Sternsinger-Aktion 2022

Ellenstedt

In Ellenstedt ziehen die Sternsinger am Samstagnachmittag (8. Januar) von Haus zu Haus und bringen den Segen. Hierbei sammeln sie Spenden für die Hilfsprojekte von Bischof Bahlmann in Brasilien.

Goldenstedt

Auch in Goldenstedt wird an diesem Wochenende der Sternsinger-Segen zu den Häusern gebracht. In einigen Gebieten sind Sternsinger-Gruppen unterwegs und bitten um eine Spende für das Kinderhilfswerk „Die Sternsinger“. Dort wo keine Gruppen unterwegs sind, wird eine Faltblatt mit einer Spendentüte sowie allen wichtigen Informationen hinterlassen.

Spenden für die Sternsinger-Aktion können auf das unten angegebene Konto überwiesen werden oder als Barspende bei folgenden Geschäften/Einrichtungen bis zum 24. Januar abgegeben werden:


Goldenstedt: Bäckerei Diekhaus, Bäckerei Gossel, Esso-Tankstelle Hülk, Landessparkasse zu Oldenburg, Marien-Apotheke, Markt-Apotheke, Pfarrbüro St. Gorgonius, Schreibwaren Peschke, Volksbank Goldenstedt

Ellenstedt: Classic-Tankstelle Boning, Hermann-Josef Moormann Agrar GmbH

Lutten

Für alle Lutter Bürgerinnen und Bürger besteht die Möglichkeit, sich den Segen am Sonntag (9. Januar) in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Jakobus-Kirche abzuholen. Dabei werden Sternsinger verschiedener Generationen den Segen digital überbringen und um eine Spende für Kinder in Südafrika (Projekte der Heilig-Kreuz-Schwestern) bitten.

Spendenboxen stehen bis zum 12. Januar in der Jacobus-Apotheke, in der Volksbank, in der Bäckerei Diekhaus sowie im Zweiradladen Kröger. Hier sind auch Kreide und Segensaufkleber erhältlich.

Sternsinger-Aktion 2022 / Kontoinformationen

Kath. Kirchengemeinde Goldenstedt
IBAN: DE14 2806 4179 0709 8294 00
BIC: GENODEF1VEC
Verwendungszweck: Sternsinger 2022 + [Spendenzweck]

(Hinweis: Durch die Angabe des Spendenzwecks - also Brasilien, Südafrika oder Kindermissionswerk - wird die Spende entsprechend weitergeleitet.)

Pfarreiratswahl 2021

Folgende Personen sind in den Pfarreirat gewählt worden:

Alexandra Boning (Ellenstedt), Claudia Brockmann (Goldenstedt), Silvia Degenhardt (Ellenstedt), Elke Feldhaus (Goldenstedt), Christian Hartz (Lutten), Albert Holtvogt (Lutten), Anke Horstmann (Lutten), Maria Hülk (Goldenstedt), Andrea Kossen (Lutten), Monika Reinking (Ellenstedt), Anna Maria Thölke (Goldenstedt) und Rita Werneke (Ellenstedt)

Schutzmaßnahmen in Gottesdiensten ...

... zur Eindämmung der Coronapandemie (Stand: 01.09.2021)

Grundsätzlich sind alle Formen von Gottesdiensten mit Öffentlichkeit möglich. Dabei sind die folgenden Maßnahmen und die je aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zu beachten.

1. Die Basisschutzmaßnahmen sind zu beachten: Abstand, Hygiene und Lüften.

2. Der Betrieb einer öffentlich zugänglichen Einrichtung sowie die Durchführung einer Veranstaltung setzen ein Hygienekonzept voraus. Informationen zu Vorgaben und Ausnahmen stehen in der Niedersächsischen Verordnung über infektionspräventive Schutzmaßnahmen (§5 (2). Die Maßnahmen sind umzusetzen. Dies betrifft auch die Regelungen zu Sitzplätzen, Mund-Nase-Bedeckung, Reinigung, Abstandsgeboten, Lüftung, Ordnerdiensten, Laufwegen und Kapazitätsgrenzen.

3. Nach aktueller Verordnung vom 25. August 2021 ist die Teilnahme an religiösen Veranstaltungen auch in Warnstufe 1 und bei einer Inzidenz über 50 auch für Personen möglich, die weder geimpft, getestet oder genesen sind. Mögliche strengere Vorgaben der Landkreise oder kreisfreie Städte sind zu beachten.

4. Die Anzahl der Gottesdienstteilnehmenden wird unter Berücksichtigung der Abstandsvorgaben begrenzt. Es muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern nach allen Seiten gehalten werden können. Unter Wahrung des Abstands zu anderen Gottesdienstteilnehmern können Familien und gemeinsame Haushalte zusammensitzen. Somit können in Goldenstedt ca. 76, in Lutten 34 und in Ellenstedt 25 Gläubige am Gottesdienst teilnehmen.

5. Bei mehr als 25 Teilnehmenden, unabhängig vom Impfstatus, sind Veranstalter verpflichtet, Daten der teilnehmenden Personen zu erfassen (siehe § 6). Die Verordnung sieht digitale Lösungen vor. Die Dokumentation kann im Einzelfall in Papierform erfolgen.

6. Alle, die am Gottesdienst teilnehmen, dürfen am Sitzplatz die medizinische Maske absetzen.

7. Gemeinsames Beten ist möglich. Die Gläubigen werden gebeten, möglichst ihr eigenes Gotteslob mitzubringen. In Regionen ohne Warnstufe ist es zulässig, Gotteslobe bereitzustellen.

8. Der Gemeindegesang wird durch die aktuelle niedersächsische Corona-Verordnung nicht untersagt.

9. Beerdigungen sind mit Abstand ohne Personenbegrenzung möglich.

10. Die Weihwasserbecken bleiben leer. Kollektenkörbe werden am Ausgang aufgestellt.

11. Hygienemaßnahmen (z. B. gründliches Händewaschen und / oder Händedesinfektion) sind insbesondere vom liturgischen Personal strikt einzuhalten (auch bei Taufen, Trauungen und anderen Sakramentenspendungen).

12. Auf den Friedensgruß wird verzichtet.

13. Die Kommunionausteilung erfolgt in angemessenem Abstand. Es findet keine Mund- und Kelchkommunion statt. Bei der Kommunionausteilung ist eine medizinische Maske als Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

14. Tauffeiern können mit entsprechendem Hygienekonzept und zwischen den Familien getrennten Sitzbereichen stattfinden. Erstkommunion- und Firmfeiern finden weiterhin statt.

15. Das Bußsakrament kann unter Beachtung der vorgeschriebenen Abstandsregeln jederzeit gespendet werden. Im Beichtstuhl ist die Spendung des Sakramentes nicht möglich. Die Krankenkommunion und die Krankensalbung können jederzeit gespendet werden. Hierbei sind die Hygiene- und Abstandsregeln besonders zu beachten.

Messdiener-Zeltlager 2021

10 schöne Tage verbrachten Kinder und Jugendliche aus unserer Gemeinde auf dem Zeltplatz der Kolpingfamilie Garrel. Bei guten Wetter hatten sie viel Spaß und Freude bei den vorbereiteten Spielen und Aktionen der Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter unserer Messdiener.

Herzlich bedanken möchten sie die Messdiener bei allen, die zum Gelingen des Lagers beigetragen haben: Familie Brand. Familie Büssing, Familie von Döllen (Am Schwarzen Berge), Familie von Döllen (Lückenkamp), Heiko Feldhaus, Marien Apotheke, Firma Kuhlmann, KAB Goldenstedt und KJG Wildeshausen.

Hygienekonzept der Pfarrei St. Gorgonius

Hier können Sie sich das derzeit gültige Hygienekonzept unserer Pfarrei einsehen:

Pastoralplan

Hier können Sie den Pastoralplan unserer Pfarrei herunterladen.